Die toten Frauen von Juárez – Sam Hawken

Copyright Tropen Verlag

Kelly Courter ist ein abgehalfterter Boxer, der sich aus verschiedenen persönlichen Gründen nach Mexiko abgesetzt hat. In der Ciudad Juárez, kurz hinter der Grenze, verdient er sein Geld damit, sich von Mexikanern im Ring blutig schlagen zu lassen. Nebenbei vertickt er mit seinem Freund Estéban Gras an amerikanische Touristen. Dessen Schwester Paloma ist sowas wie Kellys Geliebte.
Paloma arbeitet in der gemeinnützigen Organisation Mujeres sin Voces (Frauen ohne Stimme), die sich den Angehörigen von verschwundenen jungen Frauen (ein reales Problem in der Ciudad Juarez, die Angaben schwanken zwischen 400 und 5000 Vermissten) annimmt und ihnen eine Stimme bei den Behörden und in der Öffentlichkeit verleiht.

Nach einem dieser ‚Kämpfe‘ beschließt Kelly, wieder richtig zu trainieren und mit den illegalen Blutkämpfen aufzuhören. Er will wieder an seine Karriere in den USA anknüpfen, denn schlecht war er nicht. Er hatte richtig was drauf und zu alt ist er auch noch nicht, da geht noch was! Sein Problem waren immer die Drogen, doch bis auf ein bisschen Gras hat er das inzwischen ganz gut im Griff.
Glaubt er zumindest. Denn als Ortíz, sein ehemaliger Manager und Promoter der Blutkämpfe ihn in seiner neuen Trainingshalle aufssucht und Kelly mit der vermeintlichen Aussichtslosigkeit seines Vorhabens konfrontiert, schießt sich Kelly komplett ab und verbringt einen Monat zugedröhnt in seiner Wohnung.
Als er wieder zu sich kommt, ist Paloma verschwunden und Kelly und Estéban werden dafür verantwortlich gemacht. Die einzigen, die scheinbar noch zu ihnen halten sind der Schreibtischpolizist Enrique und der schon etwas in die Jahre gekommene Bundespolizist Sevilla, welcher Kelly als Informant nutzen wollte. Diese beiden ermitteln auf eigene Faust, obwohl der Fall für die zuständigen Beamten eigentlich schon längst abgeschlossen ist.

Basierend auf den wahren Begebenheiten um die verschwundenen Frauen von Juárez entwirft Sam Hawken ein recht trostloses Bild des heutigen Mexiko. Korrupte Behörden, riesige Sweatshops für amerikanische Unternehmen und die unerbittliche Wüste, welche die Stadt umgibt, schaffen eine überaus bedrückende Stimmung. Gibt es hier noch Hoffnung, oder ist der alles bestimmende War on Drugs eigentlich längst verloren?

Bibliografisches:

EAN 9783608502121

Erschienen im Tropen Verlag, März 2012
317 Seiten, gebunden
Aus dem Englischen übersetzt von Joachim Körber
Originaltitel: The dead women of Juárez

€19,95

Auch erhältlich als ebook und in der englischen Originalausgabe.

Advertisements
Kategorien: Belletristik, Krimi | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Die toten Frauen von Juárez – Sam Hawken

  1. Kürzlich ist übrigens das zweite Buch von Sam Hawken erschienen: Tequila Sunset http://www.samhawken.com/?page_id=7034

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

blättern ungebunden

Blog für Literatur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Literarisch kriminell veranlagt.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Literaturblog mit kleiner Filmnische

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: