So was von da – Tino Hanekamp

Copyright Kiepenheuer&Witsch

Es ist jung, es ist laut, es ist unglaublich lustig und es ist sowasvonda! Dass du hier ein richtig gutes Buch in der Hand hast, weißt du spätestens nach der ersten Seite. Wie das schon anfängt ist große Klasse und das hört dann einfach nicht mehr auf. Das pure Leben zwischen zwei Buchdeckeln.

Erzählt wird die Geschichte von Oskar Wrobel, einem von zwei Besitzern eines Clubs in Hamburg, in dem heute an Silvester die ultimative letzte Party steigen soll. Morgen Abrissbirne.

Doch der Tag fängt schon Scheiße an, denn Kiezkalle – ein berüchtigter Lude – steht vor der Tür und fordert ’nachträglich Schutzgeld‘. Dumm gelaufen, auf den hätte man sich von vornherein nicht einlassen sollen.
Jetzt ist es aber nunmal so und wenn Oskar seine Finger alle heil behalten will, dann muss er irgendwie 10.000 € auftreiben, am besten natürlich aus den Einnahmen der Party abzweigen.
Los geht’s also, die Freunde einsammeln, mit denen die Partyvorbereitungen starten sollen. Da ist Andreas ‚Rocky‘ Rockmann, der Shooting-Star des deutschsprachigen Rock, Leo, der etwas schweigsame Russe mit Zahlentick, Nina die Lebenskünstlerin, die gerade in ihre ’schwarze Phase‘ eintritt und natürlich Pablo, Oskars Partner in Sachen Club und außerdem durchgestylter Exilchilene mit guten Kontakten zur Antifa. Natürlich sind das längst nicht alle, denn bis so ein Club gut gefüllt ist, braucht es noch ne ganze Menge mehr kuriose Leute.
Und dann gibt es natürlich noch den allgegenwärtigen Phamtomschmerz in der Herzgegend mit Namen Mathilda Mathilda Mathilda, der Oskars komplettes Leben beeinflusst. Optimale Vorraussetzung also für die ultimative letzte Party.
‚So was von da‘ macht sowas von Spaß, wie schon lange kein deutsches Buch mehr und führt ganz nebenbei auch das Kapitel deutscher Popliteratur weiter, die eigentlich ja schon längst für tot erklärt wurde (Phoenix aus der Asche gewissermaßen).

Also auf in den nächsten Buchladen und reinlesen und dann kaufen und druchlesen und wiederlesen. Und danach dann nochmal Soloalbum, Phosphor, Faserland lesen, die daheim im Regal verstauben! (dieses Buch habt ihr ja bestimmt nicht ;-))

‚Ach Schnauze.‘    Jetzt noch schnell das Video schauen und dann seid ihr aber definitiv angefixt!

Bibliografisches:

EAN 9783462044416

Erschienen im Verlag Kiepenheuer&Witsch, September 2012
301 Seiten Kartoniert

€ 8,99

Auch erhältlich als ebook.

Advertisements
Kategorien: Belletristik, Deutsche Literatur | Schlagwörter: , , , , , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „So was von da – Tino Hanekamp

  1. mickzwo

    Diese Besprechung ist sehr schön. Das Buch mochte ich sehr. Aber das weißt Du ja bereits.

    Liebe Grüße, mick.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

blättern ungebunden

Blog für Literatur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Literarisch kriminell veranlagt.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Literaturblog mit kleiner Filmnische

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: