Mit Haut und Haaren – Arnon Grünberg

hautundhaar

Copyright Diogenes Verlag

Ein Buch voller Verlorener, das ist wohl die beste Bezeichnung für Arnon Grünbergs ‚Mit Haut und Haaren‘. Verloren in der schnelllebigen Zeit des Internets, der Globalisierung – jeder kann jeden immer erreichen, zumindest theoretisch.

Der Jetset, das war einmal, Jetset kann heutzutage jeder sein. Roland Oberstein ist Dozent an einer kleinen Uni in den USA. Eigentlich ist er Wirtschaftswissenschaftler, sein Hobby allerdings ist der Völkermord. Das Amalgam aus beidem ist sein Augenstern – die wirtschaflichen Ausswirkungen eines Völkermords. Seine Forschung geht ihm über alles.

So kommt es auch, dass er bereits geschieden ist. Ex-Frau Sylvie und der gemeinsame Sohn leben in Amsterdam, mit beiden hat er nur sporadisch Kontakt über Handy, SMS oder Chat. Der Sohn ist ihm bereits entfremdet, der spielt lieber an seinem Computer, als dort mit seinem fernen Vater zu reden. Die Ex-Frau trauert ihm immer noch nach und möchte ihn eigentlich gerne zurück, wenn auch vor allem als Unterstützung bei der Kindererziehung, mit der sie heillos überfordert ist.

Auch in Amsterdam lebt Rolands Freundin Violet, mit der er quasi ausschließlich über SMS Kontakt hält. Sie langweilt sich in ihrem Job, der Freund ist soweitweg, also muss ein anderer her – von dem sie Roland auch freiherzig berichtet. Doch geschockt ist dieser nicht. Im Gegenteil: er möchte alles möglichst detailgenau wissen.

Als Roland bei einer Konferenz über Völkermord in Deutschland weilt, lernt er Lea kennen. Sie  ist die Frau des Bürgermeisters von Brooklyn. Frustriert in ihrer Ehe daheim, sucht sie hier in der Fremde das Abenteuer, das Roland jedoch nicht bieten kann. Lea findet es bei einem anderen, bleibt aber dennoch mit ihm in Kontakt, anstatt mit der Bettbekanntschaft.
Als beide wieder in den USA sind, treffen sie sich häufiger und begeben sich doch noch in eine Art Liebesbeziehung.

Auch besagter Bürgermeister ist einer der Verlorenen. Die Familienidylle ist nur eine Fassade, die politischen Erfolg sichern soll. Hinter der Fassade allerdings tun sich Schluchten auf. Er hat sich zwischenzeitlich einen Geliebten zugelegt, wobei das Wort ‚Geliebter‘ wohl sehr beschönigend ist. Es handelt sich vielmehr um einen Sexsklaven, den er mit dessen Illegalität seines Einwandererstatus erpresst und ihm die seligmachende Green-Card verspricht, wenn er ihm gefügig ist.

In diesem Buch ist jeder sich selbst der nächste und doch muss man es auch immer dem anderen Recht machen, um einem Konflikt zu entgehen. Die eigene Komfort-Zone geht über alles. Und wer kann besten Gewissens behaupten, dass es bei ihm nicht so ist. Immer mehr Verwicklungen und Querverbindungen zwischen den Personen ergeben sich, bei denen einem so manches Mal kurz der Lesefluss stockt. Fast alle schaukeln sich in ihrem Sich-und-Anderen-Gefallen-Müssen immer tiefer in die eigene Misere, der Ausweg wird immer unwahrscheinlicher. Man muss nur möglichst lange die gesellschaftliche Maskerade mitspielen, in der Hoffnung nicht aus dem Rahmen zu fallen.

Dass Arnon Grünberg ein unglaublich guter, wenn nicht gar brillanter ist Schriftsteller, muss man nicht abstreiten. Dafür sprechen seine Auszeichungen und die guten Kritiken, die er immer wieder bekommt. Das alles jedoch, ohne allgefällig zu schreiben. Seine Bücher sind auch äußerst provokativ.
Bei mir hat er sich inzwischen zu einem meiner absoluten Lieblinge hochgeschrieben. Denn wer außer ihm, legt die derzeitige Gesellschaft so gnadenlos bloß, wie er es tut und ist dennoch so überaus unterhaltsam.

Bibliografisches:

EAN 9783257068139

Erschienen im Diogenes Verlag im Februar 2012
682 Seiten, gebunden
Aus dem Niederländischen übertragen von Rainer Kersten
Originaltitel: Huid en Haar

€ 22,90

auch erhältlich als ebook.

Advertisements
Kategorien: Belletristik, Niederländische Literatur | Schlagwörter: , , , , , , | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Mit Haut und Haaren – Arnon Grünberg

  1. Bin ein großer Grünberg Fan und habe gerade seinen letzten Roman, „Der Mann der nie krank war“ mit größtem Vergnügen gelesen. Jetzt freue ich ich auf „Mit Haut und Haaren“, liegt schon bereit!

  2. Pingback: Rezension: Arnon Grünberg, Mit Haut und Haaren | Leipzig.Lebensmittel.Punkt.

  3. Bin sehr gespannt wie sich „Der jüdische Messias“ entwickelt!

  4. mickzwo

    Hat dies auf Alles mit Links. rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

blättern ungebunden

Blog für Literatur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Literarisch kriminell veranlagt.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Literaturblog mit kleiner Filmnische

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: