Sickster – Thomas Melle

sickster

Rowohlt Verlag

Die vielzitierte Leistungsgesellschaft fängt ja heute schon im Kindergarten an. Davon zeugen zahllose Eltern und Großeltern, deren Kindern zwar erst so und so alt sind – aber natürlich ja schon viel viel weiter.  Der akademisierte Kindergarten führt dann später vielleicht zu Persönlichkeitsbildern wie denen in Thomas Melles furiosem Debütroman.

Als Elite geboren muss man sich selbstverständlich auch als Elite behaupten. Bei Thorsten, einer der drei Hauptfiguren führt das von Kindheit und Jugend in der alten Bundeshauptstadt, zwischen Internat und Burschenschaften, zielstrebig in die Chefetagen eines großen internationalen Ölkonzerns.

So zieht sein Leben an ihm vorbei, zwischen seiner Büroetage mit den für Berlin obligatorischen Kränen vor dem Fenster – hier ist alles im Wandel, oder auch einfach alles nur halbfertig – und dem vampirischen Nachtleben, ist sein Leben ebenso eine Baustelle wie die Stadt. Der Energy-Drink wird zwanghaft mit Wodka aufgefüllt und in der Jackentasche ist neben dem Flachmann auch noch Platz für Jägermeister, Kümmerling, oder was gerade zur Hand war.
Schnell kam mir der Gedanke an Mad Men, doch da wurde der Drink zwischendurch zumindest noch halbwegs zelebriert, gehörte quasi zum guten Ton bei Geschäftsabschluss. In Thorstens Büro hängt öfter mal eine erstickende Alkoholfahne in der Luft, auch wenn er nicht trinkt, einzig genährt von den Ausdünstungen des Konsums der letzten Nacht. Das Reparaturbier gibt es nicht, der tiefe Schluck aus dem Flachmann hilft eher. Zwei Fisherman’s Friend eingeworfen und weiter geht’s.

Eines Tages sitzt Magnus mit in einer der Besprechungen, er ist der neue Schreiber des firmeninternen Magazins. Magnus war auf der gleichen Schule wie Thorsten, ist aber Idealist geblieben – zumindest sagt er sich das. Zwischen den beiden ensteht schnell eine Feindfreundschaft, die gemeinsame Vergangenheit, und sei sie noch so vage, verbindet.

Und dann ist da noch Laura, Thorstens Freundin, die er mit routinierter Regelmäßigkeit betrügt und die unter Panikattacken leidet und auch sonst eher psychisch labil ist.

Alle drei steuern auf den unvermeidlichen Zusammenbruch zu, den die Sommerhitze der Großstadt schlußendlich aus ihnen herauskocht.

Sex & Drugs & Bilanzanalyse sprachgewaltig in Szene gesetzt von Thomas Melle, einen Namen den man sich merken sollte. Ähnlich intensive Literatur hab ich lange nicht mehr gelesen. Respekt!

Als Querverweis: wer So Was Von Da mochte, dem könnte auch Sickster gefallen.

Bibliografisches:

ISBN 9783871347191

Erschienen im Rowohlt Verlag, September 2011
Gebunden, 330 Seiten

€ 19,95

Auch erhältlich als ebook und inzwischen schon im Taschenbuch.

Advertisements
Kategorien: Belletristik, Deutsche Literatur | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

blättern ungebunden

Blog für Literatur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Literarisch kriminell veranlagt.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Literaturblog mit kleiner Filmnische

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: