Blackout – Marc Elsberg

BLACKOUTMorgen ist es zu spaet von Marc Elsberg

(c) Blanvalet Verlag

Direkt der nächste Wissenschaftsthriller, und was für einer! Bezeichnenderweise habe ich dieses Buch als elektronische Ausgabe. In dieser Form schlummerte es schon eine ganze Weile in den Untiefen meines Readers vor sich hin. Bis jetzt.

Im Kölner Raum gab es in letzter Zeit wiederholt Stromausfälle, zuletzt in Brühl (Wieder freie Fahrt im Phantasialand; Kölnische Rundschau vom 7.4.2015), was mich jetzt doch mal dazu animierte, dieses Hochgelobte Buch zu lesen.

Und ich wurde nicht enttäuscht!

Für die Hauptfigur Piero Manzano beginnt das Ganze noch recht harmlos mit einer Platzwunde an der Stirn. Als mit dem Strom die Ampeln ausfallen, gerät er in einen Auffahrunfall, kommt aber (für’s Erste) relativ glimpflich davon.
Zuhause entdeckt er zufällig, dass der Stromausfall wohl über bewusste Manipulationen an den neuen Smart-Meter, den intelligente Stromzählern mit denen ganz Italien und auch Schweden zu diesem Zeitpunkt ausgestattet sind, herbeigeführt wurde. Denn geht erst einmal ein, oder hier sogar zwei komplette Länder vom Netz, bricht unweigerlich das komplette europäische Netz zusammen; zu sehr ist man inzwischen untereinander verbunden, um einzelne Teile voneinander abzuschirmen – geeintes Europa.

Erschreckend, wie sehr unsere Gesellschaften vom jederzeit verfügbaren Strom abhängig sind. Und ‚kein Strom‘ heißt nicht nur, dass man zuhause kein Licht mehr hat. Das macht Marc Elsberg mit diesem Buch nur allzu deutlich. Es kommt dann auch kein Wasser mehr aus der Wand, du kannst nicht mehr dein Auto volltanken. Nach und nach fällt so ziemlich alles weg, was für uns zu einem normalen Leben gehört.
Was zuerst in großen Gesten die Hilfsbereitschaft und Solidarität der Menschen hervorbringt, verkehrt sich bald ins Gegenteil und jeder ist sich selbst der Nächste. Wenn es wirklich ernst wird, driftet die Gesellschaft rasend schnell der Anarchie entgegen.
Während die Regierungen verzweifelt bemüht sind, einigermaßen die Versorgung aufrecht zu erhalten und die Probleme in den Griff zu bekommen, herrscht in vielen Gegenden schon Selbstjustiz, Plünderung und das Recht des Stärkeren.

Den Begriff ‚Stunde Null‘ kennen wir aus dem vergangenen Jahrhundert in Bezug auf den Zweiten Weltkrieg und bezeichnenderweise beginnt das Buch mit ‚Tag 0‘. Denn das steht auch hier letztlich dahinter: ein neues Gesellschaftsmodell soll entstehen, und nach Ansicht der ‚Umstürzler‘ geht das nicht aus sich heraus, bei null soll es losgehen. Erst muss eines zuende gehen, bevor ein neues entstehen kann.

Marc Elsberg erzählt in chronologischer Folge tageweise die Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven. Aus Kraftwerken, aus dem Krisenstab der deutschen Regierung, aus dem Hauptquartier der Europol und verschiedenen anderen Orten bekommen wir einen weitläufigen Überblick über das Geschehen auf dem europäischen Kontinent, wobei Piero Manzano immer der Haupterzählstrang bleibt.

Spannend, erschreckend, warnend, viel zu realistisch und gerade daher – sehr empfehlenswert. Völlig zu Recht als spannendstes Wissenbuch 2012 ausgezechnet. Ich möchte den sehen, der während der Lektüre nicht zumindest überlegt, sich den Keller gut mit Wasser und Konserven zu füllen. Ich schwinge mich schon mal aufs Fahrrad und kaufe ein paar Gaskartuschen.

Bibliografisches:

9783764504458

Erschienen im Blanvalet Verlag, März 2012
800 Seiten, gebunden

€ 19,99

Auch erhältlich als Taschenbuch, als ebook und zum Hören.

Blackout – Morgen ist es zu spät           Marc Elsberg – Autorenseite

Advertisements
Kategorien: Deutsche Literatur, Krimi, Sachbuch, Thriller | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Blackout – Marc Elsberg

  1. Boah, hört sich total interessant an! Muss ich lesen.

  2. Ein tolles Buch, hat mir auch ziemlich gut gefallen. Kommt besonders gut, wenn man es im Winter liest und sich dann vorstellt, wie es so wäre ohne Heizung, warme Dusche etc…

  3. Ja, dieser Roman macht Schluss mit der gelassenen Gemütlichkeit im Fall eines Stromausfalls einzig zu überlegen, ob Kerzen im Haus sind. Ich zucke jetzt schon zusammen, wenn ein Glühbirne durchbrennt.

    Aber auch sein Roman „Zero“ ist empfehlenswert sowie zum gleichen Themenkreis passend der Roman von Tom Hillenbrand. Alle drei habe ich mal unter Deckel „Vorsicht ansteckend: Paranoia“ gepackt: https://thomasbrasch.wordpress.com/2014/07/30/vorsicht-ansteckend-paranoia/

    • Kenn ich auch beide, noch dazu den Circle von Eggers.
      Schon Score von Martin Burckhardt gelesen? Der haut ja scheinbar in die gleiche Kerbe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin und Bloggerin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Bücher und Kaffee. Und die Welt ist fast in Ordnung.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Blog über Literatur und Film

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: