Das Haus der grauen Mönche (Teil 1: Das Mündel) – Jan Zweyer

(grafit)

(c) grafit

Mit den historischen Romanen ist das so eine Sache. Früher habe ich die richtig gerne gelesen, inzwischen fällt es leider immer schwerer, da was Lesbares zu finden. Zuletzt hatte ich mich an ‚Die Täuferin‚ versucht, das Buch allerdings nach der Hälfte abgebrochen. Die Charaktere haben mich genervt, die Geschichte ging nur langsam voran, alles ein bisschen zu aufgesetzt und mit großem Weltgeschehen aufgeladen. Und das sollte ich mir dann noch über zwei weitere Bücher antun? Äh, nein. Danke.

Gut, dass es ab und zu mal Ausnahmen gibt. Mehr zufällig bin ich auf ‚Das Haus der grauen Mönche‚ gestoßen. Erzählt wird die Geschichte eines Jungen, der unter der typischen Ungerechtigkeit des Mittelalters zu leiden hat. Seine Eltern sind für eine Wiese gestorben (ja!) und der Junge wächst erst bei einer Pflegefamilie auf und später dann im titelgebenden Haus der grauen Mönche. Doch auch unter den Brüdern sind ihm nicht alle wohlgesinnt. Genausowenig wie in der Stadt (das Buch spielt zum größten Teil in Hattingen, was aber eigentlich keine Rolle spielt; als Regio-Titel würde ich das keinesfalls bezeichnen, muss halt irgendwo spielen). Dort ist er natürlich dem Mörder seines Vaters und Verantwortlichen für den Tod seiner Mutter ein Dorn im Auge.

Gleichzeitig fühlen sich die Benediktiner vom Erstarken der Dominikaner bedroht und versuchen diese Macht zu beschneiden, auch indem sie ein Komplott stricken, um die Dominikaner aus Hattingen zu vertreiben. Allen voran hier ein Mönch, von dem man sich sagt, er hätte das Ohr des Papstes.

Jan Zweyer hat hier einen gelungenen Auftakt zu einer Trilogie geschrieben, die ich unbedingt weiterlesen will. Symphatische Hauptfiguren, äußerst unsympathische Bösewichte die Zweyer uns hier präsentiert und damit eine Geschichte erzählt über die Ungerechtigkeiten, denen die einfachen Leute im Mittelalter ausgesetzt waren, und teilweise noch heute sind. Enteignung und Vertreibung sind die wohl prominentesten, doch da hört es nicht auf. Sehr bildhaft führt er uns das Leben der Menschen im Mittelalter vor Augen, zum Teil auch sehr drastisch.

Kurzum, gute historische Unterhaltung ohne unnötige Neuer-KenFollett/NoahGordon-Etikett. Ich freue mich auf die anderen beiden Teile, denn lesbare historische Romane sind leider sehr dünn gesäht.

Danke an Jan Zweyer und den Grafit Verlag

Bibliografisches:

ISBN 9783894256197

Erschienen im Grafit Verlag, Juni 2015
446 Seiten, kartoniert

€ 12,00

Zum gleichlesen als ebook. Der 2.Teil ‚Freund und Feind‚, sowie der 3.Teil ‚Im Dienst der Hanse‚ sind in Vorbereitung.

Advertisements
Kategorien: Deutsche Literatur, Historischer Roman | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin und Bloggerin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Bücher und Kaffee. Und die Welt ist fast in Ordnung.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Blog über Literatur und Film

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: