Beiträge mit dem Schlagwort: Kino

Snowden – Oliver Stone

Zur Abwechslung heute mal ein Film. Manchmal gehe ich nämlich auch ins Kino.
Hier erzählt uns Oliver Stone eine dramatisierte Version der bekannten Geschichte des Edward Snowden. Darauf wird auch extra im Vorspann hingewiesen, dass es sich nicht um eine exakte Wiedergabe der Geschichte handelt.

Der Film bietet eine gute Ergänzung zu Citizenfour und Die globale Überwachung. Erzählt wird die Vorgeschichte des Edward Snowden, vom Militärdienst, den er unfreiwillig abbrechen muss hin zu seiner Arbeit beim CIA, später NSA (‚Es gibt auch andere Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Land dienen können.‘). Dabei können wir miterleben, wie er sich immer weiter von seinem anfangs idealistischen Bild eines amerikanischen Patrioten entfernt. Bedeutend ist wohl der Satz: ‚I’m questioning our government. That’s what we do in this country, that’s the principle we’re founded on.‘ Zu Beginn sagt diesen seine Freundin, kurz vor Ende kommen die gleichen Worte von Snowdens Lippen. Aber die Regierung in Frage zu stellen, ist nicht das, was sich die Regierung und die Geheimdienste unter Patriotismus vorstellen. Und so wird aus dem Patrioten Snowden für die einen ein Verräter, für die anderen ein Held. Für sich selbst bleibt er ein einfacher Amerikaner.
Als zweite Zeitebene wird immer wieder dazwischen geschnitten, wie es zur Veröffentlichung der Dokumente kommt. Vom Treffen Snowdens mit Greenwald und Poitras bis zur schlussendlichen Veröffentlichung auf der Seite des Guardian, eine Veröffentlichung, die erst die Spitze des Eisberges darstellen sollte.

Joseph Gordon-Levitt spielt Snowden als trockenen, etwas hölzern wirkenden Geek. Ich vermute, das ist recht nah an der Realität. Trotz seines erschütternd ernsten Hintergrundes – Snowden gilt nach wie vor als Verräter, der wohl nicht mit einem fairen Verfahren rechnen kann, und sitzt nach wie vor in Russland fest – bietet der Film auch spannende Unterhaltung als Spy-Story und sehr gute Besetzung.

Ich für meinen Teil hab ein bisschen Gänsehaut bekommen, als die Szene eingespielt wurde, in der das Flugzeug von Evo Morales zur Landung gezwungen wurde, weil man dachte, dass Snowden an Bord wäre, eine Szene an die ich mich noch gut aus den Nachrichten erinnern konnte. Diese Vermischung von Hollywood-Film und Realität, die jeden von uns jeden tag betrifft, hat zumindest mich nicht kalt gelassen.

Also, ab ins Kino! Und natürlich Greenwalds Buch lesen. Und macht euch schlau!

Sehr sehenswert ist auch dieses Interview mit Snowden:

Kategorien: Politik, politthriller, Sachbuch, Thriller | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Duell – Arnaldur Indridason

duell

Bastei Lübbe

Zur Hochzeit des kalten Krieges kommt es in Reykjavík zu einem Stellvertreterkrieg der besonderen Art: der Russe Boris Spasski soll gegen den US-Amerikaner Bobby Fischer im Schach antreten. Beide sind zu dieser Zeit die besten ihrer Disziplin und es geht natürlich um einiges mehr als nur den Schachweltmeistertitel.

Kurz vor dem Duell wird in einem kleinen Kino ein Junge erstochen, der dort mit seinem Kassettenrekorder den Film aufzeichnete (nein, es war kein Vertreter der Filmindustrie), aus persönlichem Vergnügen. Der Junge mochte es, sich das Band zuhause nochmals anzuhören und den Film vor seinem inneren Auge wiederaufleben zu lassen.

Kommisar Marian Briem ermittelt in der Sache und stößt zunächst auf verschiedene Spuren. Die Tasche des Jungen taucht im Wagen eines stadtbekannten Säufers auf, doch der Rekorder bleibt verschwunden. Am Tatort wurden russische Zigaretten gefunden, doch sind auch  wirklich Russen in den Fall verwickelt?

In der angespannten Situation des großen Duells auf schwarzweiß-kariertem Schlachtfeld, in einer Stadt, auf die sich nicht nur der Blick der Welt richtet, die außerdem voll von russischen und amerikanischen ‚Handelsattachés‘ ist, deckt Briem Lage um Lage des Falles auf und, man möchte beinahe sagen – natürlich – stellen sich am Ende politische Verwicklungen heraus.

Bisher kannte ich noch keines seiner Bücher, doch ‚Duell‘ macht Lust auf mehr. Arnaldur (im Buch duzen sich auch immer alle, daher übernehme ich das mal) ist ausgewiesenermaßen der erfolgreichste isländische Krimiautor. Das kann ich mangels Vergleich weder bestätigen, noch widerlegen. Auf jeden Fall macht dieses Buch hier durchaus Spaß und ist dabei durchgehend spannend. Ein klassischer Krimi mit politisch-geschichtlichem Hintergrund, optimale Unterhaltung mit ein bisschen Mehrwert.

Besonders haben es mir die beiden Ermittler angetan, der etwas schrullige Briem, der schon mal auf dem Sofa in seinem Büro ein Nickerchen macht, und sein Partner Albert, der mit Bart und langen Haaren quasi einen Vorzeigehippie abgibt. Überaus sympathisch, die beiden. Da ich ‚Duell‘ nicht gelesen, sondern gehört habe, tat da sicher auch die Intonation von Wolfgang Kreye ihren Teil dazu. Kann ich im Übrigen nur empfehlen. Herr Kreye hat mich für’s Hörbuch-Hören begeistert. Leider liest er ja aber nicht jedes…

Dies ist außerdem wohl der Start einer neuen Reihe mit eben jenen beiden und da freue ich mich jetzt  schon auf die Fortsetzung.
Immerhin bieten die 70er Jahre mal eine andere, durchaus reizvolle Krimikulisse.
Gut, dass man auch längst etablierte Autoren noch neu für sich entdecken kann. Das ist das schöne am Literaturbetrieb.

Bibliografisches:

ISBN 9783785724835

Erschienen im Lübbe Verlag, Januar 2014
Aus dem Isländischen übertragen von Coletta Bürling
Originaltitel: Einvígid428 Seiten, gebunden

€ 19,99

Auch erhältlich als ebook und zum Hören.

Kategorien: Geschichte, Krimi, Politik, Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Trailer zu ‚Das finstere Tal‘ ist da!

Jauchzet, Frohlocket! Da ist er endlich: der Trailer zur Verfilmung des großartigen Buches ‚Das finstere Tal‘ von Thomas Willmann. Auf der Facebook-Seite zum Film wurden ja schon fleißig Bilder vom Set und ähnliche Appetizer gepostet. Doch hier kann man jetzt sehen, dass das ein absolutes Kino-Highlight im Frühjahr wird.

Ein bisschen müssen wir noch warten, doch dann ist es soweit. Ein großartiges Buch, verfilmt für die große Leinwand, denn nirgendwo sonst gehört der Stoff hin.

Kategorien: Action, Belletristik, Deutsche Literatur, Historischer Roman, Nordamerikanische Literatur, Regional, Verfilmung, Western | Schlagwörter: , , , , , , , , | Ein Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nerdazine

Der Blog für den gepflegten Weltuntergang und Nerdkultur

Literature Displays

Lesen gefährdet die Dummheit

Papiergeflüster

Das minimalistische Buchblog

lesewucht.de

Bücher. Die bleiben.

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

crimealley

Just another WordPress.com site

Der Pendragon Blog

Lesen gefährdet die Dummheit

Photographierer

Bonjour Tristesse - Stadt-Landschaften

Literaturen

Lesen gefährdet die Dummheit

buchrevier

last man reading

Zeilensprünge.

Blog für Literarisches

masuko13

Leidenschaftliche Leserin und Bloggerin guter Romane.

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Die dunklen Felle

Krimis und Schafe - und Felle (oder Fälle?)

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

brasch & buch

unlimited

Poesierausch

Literatur- und Kulturblog

Packing books from boxes...

... von der Suche nach dem Glück auf dem Boden eines Kartons (und andernorts)

Die Leserin

Bücher und Kaffee. Und die Welt ist fast in Ordnung.

Polar Noir

Lesen gefährdet die Dummheit

Biographilia

inspiring people next door

AstroLibrium

Die kleine literarische Sternwarte

Feiner reiner Buchstoff

von den üblichen Verdächtigen

reingelesen

pars pro toto

buecherrezension

Literaturen der Welt in Wort und Bild

Wissenstagebuch

Eine Gabel für die Suppe der Weisheit

Wortgestalten

Buchtipps, Reiseberichte und was mir sonst noch einfällt

Wort & Tat

Anne Kuhlmeyer

Libroscope

Blog über Literatur und Film

GET CHANGED!

hier finden Sie Infos zu fairer Mode, ethical fashion, grüner Mode

Mit dem Fahrrad in und um Köln

Lesen gefährdet die Dummheit

KrimiLese

Crime & Thrill

Krimimimi

Lesen gefährdet die Dummheit

Was soll ich lesen? - Bücherblog

Lesen gefährdet die Dummheit

Besser lesen

Besser mal was lesen. Was Besseres lesen. Die besseren Menschen lesen.

Elementares Lesen

Sachbuch-Blog

Die fabelhafte Bücherwelt der Aliénor

Einfach mal wieder abtauchen

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

Krimi-Welt

Lesen gefährdet die Dummheit

Zeilenkino

Wo Film und Literatur sich treffen

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Logbuch Suhrkamp

Lesen gefährdet die Dummheit

beckmagdalena

50% Dies + 50% Das = Gnadenlose Popliteratur

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

crimenoir

Krimi & Thriller: Über Altmeister und Newcomer

%d Bloggern gefällt das: